Arbeitsgruppe am Notebook Wissen erweitern –
Berufliche Chancen verbessern

Triggerpunkt – Therapie

Die Grundlagenforschung über die Triggerpunkte wurde von den amerikanischen Ärzten Janet G. Travell und David G. Simons betrieben. Triggerpunkte und Tenderpunkte sind die Ursache vieler Schmerzzustände am Bewegungsapparat. Es handelt sich hierbei um Knötchen im Muskel bzw. tendomyotischen Übergang, von denen Schmerzen ausgelöst werden können, die in andere Regionen des Körpers ausstrahlen oder sich lokal darstellen. So liegen Schmerzort und Schmerzursache meist auseinander. Triggerpunkte verursachen außerdem eine Spannungserhöhung im Muskel, was zu den verschiedensten Symptomen führen: • Sehnenüberlastungen / Insertionstendopathien

Knorpel- oder Meniscusschäden
Arthrosen
Wirbelsäulenproblemen / Bandscheibenaffektionen
diffus ausstrahlende Schmerzzustände / pseudoradikuläre Symptome
Gesichts-, Zahn- oder Kopf schmerzen
uvm.

Die Triggerpunkt – Therapie ist eine Therapieform, bei der die Ursache der Erkrankung behandelt wird und nicht, wie bei vielen anderen Therapien, nur das Symptom.  Behandelt werden die Trigger mit starkem Druck durch das Trigger Pressure Bar. Nur so können auch die Trigger erreicht werden, die in tieferen Muskelschichten liegen. Ebenso wird im Kurs der Unterschied zwischen Triggerpoint und Tenderpoint dargestellt. Anhand von Beispielen der OEX, UEX, Wirbelsäule und des Kiefergelenks soll die Befunderhebung und Therapie dargestellt und erlernt werden.

Dozent – Ferdinand Giodano de Barros

  • Sportphysiotherapeut
  • Manuelle Lymphdrainage bzw. KPE
  • Manualtherapeut
  • Orthopädischer Rückenschullehrer
  • Referent für Kinesio-Taping für die Fortbildungsakademie Markus Pschick
  • Referent für Triggerpunkt-Therapie für die Fortbildungsakademie Markus Pschick
  • Weiterbildungen auf den Gebieten:
  • Brüggertherapie (funktionelle Schmerztherapie)
  • Gerätegestützte Krankengymnastik
  • Sportphysiotherapie
  • Kiefergelenktherapie
  • Triggerpunkttherapie
  • Kinesio-Taping und Lymphtaping
  • Nervenmobilisation
  • Myofasciale Release Technik
  • Cranio-sacrale Therapie (Level 1)
  • Therapie nach Dorn und Massage nach Breuß
  • Progressive Muskelentspannung nach Jakobson
  • Angewandte Physiologie (Frans van den Berg

Mitzubringen

  • Spannbettlaken
  • großes Handtuch
  • bequeme Kleidung
  • Schreibutensilien

 

Verpflegung

Kaffee und Obst werden gestellt.

Anmelden

Bitte ausfüllen und per E-Mail oder Post an uns schicken.

Eva Hüser
Physiotherapieschule GmbH
Remseder Straße 3
49196 Bad Laer

Kursdetails

04.-05.12.2021 oder 07.-08.05.2022 oder 19.-20.11.2022
09.00 – 17.00 Uhr
Leitung: Ferdinand Giodano de Barros / Pschick Akademie
Wertung: 20 Fortbildungspunkte

Fortbildungspunkte grundsätzlich unter Vorbehalt, da auf Spitzenverbandsebene bislang bundesweit keine verbindliche Einigung über die Anerkennung von Kursen getroffen wurde

Gebühr: 265,00 Euro
Gebühr Zusatz: inkl. Skript