Bewerbung

Wir wollen Dich kennenlernen –
so kommst Du zu uns

Du kannst entweder

einen Realschulabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die mindestens den Hauptschulabschluss (mit guten Noten) erfüllt, vorweisen.

Oder DU hast nach dem Hauptschulabschluss eine mindestens 2-jährige abgeschlossene Berufsausbildung absolviert.

Ein Mindestalter ist nicht vorgeschrieben.

Ein Praktikum in einer physiotherapeutischen Einrichtung würden wir Dir sehr ans Herz legen.  Ebenso einen Schnuppertag bei uns, damit Du uns und unseren Schulalltag kennen lernen kannst.

Zu so einem Tag kannst Du dich jederzeit am besten telefonisch bei uns anmelden. Deine Bewerbungsunterlagen nehmen wir ebenfalls jederzeit — per Post – elektronisch – oder persönlich — an.

Folgende Unterlagen
brauchen wir von Dir

  • Bewerbungsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf
  • 1 Foto
  • beglaubigte Kopien der letzten beiden Zeugnisse
  • einfache ärztliche Bescheinigung, dass Du für die Ausbildung geeignet bist(ausgestellt frühestens 3 Monate vor Ausbildungsbeginn)
  • einfaches polizeiliches Führungszeugnis (ausgestellt frühestens 3 Monate vor Ausbildungsbeginn)
  • zum Ausbildungsbeginn: Nachweis über die Masernschutzimpfung

Hier findest du unsere Datenschutzerklärung.

Bei Abschlüssen, die an einer Privatschule oder einer ausländischen Schule erreicht wurden, ist der Bewerbung eine schriftliche Anerkennung des Dokuments als gleichwertiger Abschluss beizulegen. Bitte kaufe keine aufwendigen Bewerbungsmappen. Schicke uns Deine Unterlagen einfach in einer Klarsichthülle zu oder per E-Mail elektronisch– Deine Unterlagen werden Dir nicht wieder zurückgesandt.

Bewerbungsablauf

Nach Erhalt Deiner Unterlagen melden wir uns bei Dir und vereinbaren einen Termin zu einem Vorstellungsgespräch.
Die Ausbildungsplätze werden aufgrund Deiner Unterlagen, aber vor allem des Eindrucks, den Du bei uns hinterlässt, vergeben.

Deine Motivation muss uns überzeugen!

Zudem gilt der Grundsatz: first come first served – die Bewerbungen werden in der Reihenfolge des Eingangs der Unterlagen behandelt.

Kosten

Seit dem 01. August 2019 ist die Physiotherapieausbildung in Niedersachsen schulgeldfrei. Dieses bedeutet, dass monatliche Schulgeld entfällt und wird durch die Schule beim Land beantragt. Die am Ende der Ausbildung anstehenden Prüfungsgebühren von 150,00€ übernimmt ebenfalls das Land. Weitere Informationen hierzu findest Du auf der Seite des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung oder ruf uns an, falls Du Fragen hierzu hast.

Darüber hinaus anfallende Selbstkosten:

  • Einmalige Bearbeitungsgebühren 150,00€ (fällig bei Vertragsabschluss)
  • Verbrauchsmaterialien nach Verbrauch (Jahresweise)

 

Ausbildung mit Mehrwert – Eine Investition in Bildung ist immer wertvoll.

Deine Vorteile als Schülerin an der Eva Hüser Schule:

Individuelle Betreuung durch familiäre Schulkultur.

Während der praktischen Ausbildung am Patienten besuchen Dich unsere Dozenten wöchentlich zwischen 1 – 1,5 Stunden — das ist eine Seltenheit an Physiotherapieschulen!

Langjährige Kooperationen mit renommierten Häusern in der Region (siehe unsere Partner) in der praktischen Ausbildung am Patienten und mit 60 Jahren Erfahrung im Schulwesen.

Eine wunderschöne Umgebung und modernste Infrastruktur (Lernmedien).

Hinweis: Fahrkosten zur Schule, Praktika und Projekten bzw. Exkursionen sind selbst zu tragen.

Förderung

Zur finanziellen Unterstützung während der Ausbildung hast Du die Möglichkeit Bafög zu beantragen.

Bitte sprich uns gerne direkt an, wenn Du Fragen hierzu hast.

Ganz grundsätzlich können Ausbildungs- und Fahrtkosten steuerlich bei der Einkommenssteuererklärung geltend gemacht werden.

Anspruch auf Kindergeld haben Auszubildende bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres.